EEBUS kann auf vielen Wegen kommunizieren.

Für den Transport der Datensätze setzt EEBUS auf größtmögliche Vielfalt der Übertragungswege. Eine Vielzahl von IP- und anderen Protokollen kann genutzt werden, vom kabelgebundenen IP-Netzwerk bis zum einfachen funkbetriebenen Schmalband-Netzwerk.

Aktuell arbeitet die EEBus Initiative mit ihren Partnern (OCF und Thread – Fairhair in Vorbereitung) an einem harmonisierten Mapping, um CoAP Constrained Devices effizient mit SPINE-Ressourcen zu verbinden.

Mit SHIP stellt EEBUS eine
TCP/IP basierte, verschlüsselte
Transport-variante
zur Verfügung.

Ein IP-Protokoll für SPINE.

Um die eigenen Anforderungen und die hohen Sicherheitsanforderungen aus der Energiebranche optimal umzusetzen, haben die Mitglieder der EEBus Initiative neben SPINE als gemeinsamem Datenmodell auch eine eigene durchgängige IP-Lösung entwickelt. Diese IP-Spezifikation (SHIP = Smart Home IP) ist aktuell im Normierungsprozess bei der DKE und IEC/Cenelec.

 

 

SHIP basiert auf stark verbreiteten RFCs und ist zusätzlich konform zu TR03109 (BSI Guideline für sichere, verschlüsselte Energienetze und Smart Metering). Neben diesen Charakteristika verfügt SHIP über viele weitere Vorteile: Eine schnelle Identifizierung und Discovery durch mDNS ist möglich, effiziente Reconnection dank  TLS Session Resumption ist vorhanden, und Websockets ermöglichen unverzögerten Zugriff vom autorisierten Webserver durch die Firewall. Dadurch wird eine sichere TCP/IP-basierte Geräteschnittstelle ohne Broker oder andere Single-Point of Failure möglich.

EIN STANDARD
MIT GRÖSSTER VIELFALT

EEBUS setzt auf universelle Anwendbarkeit – für alle Plattformen, heute und morgen.

FREI VERFÜGBAR
FÜR ALLE

Laden Sie die aktuelle Version des EEBUS/SPINE-Standards einfach herunter.

MIT BEWÄHRTEN PROZESSEN
ZUM STANDARD

Bei EEBUS sind Business Development und Technologie-Entwicklung eng verknüpft.